Der Karneval in Köln

Am 11. 11 um 11:11 Uhr ist es wieder so weit. Der Karneval wird offiziell eröffnet. Bereits jetzt ist der Fasching schon wieder in aller Munde. Viele Menschen teilen die Leidenschaft für das Fest bzw. für die 5. Jahreszeit, doch nicht jeder ist so motiviert. Eine Stadt hingegen scheint in dieser Zeit komplett im Ausnahmezustand zu sein. Die Kölner freuen sich das ganze Jahr über den Karneval. Selbst die härtesten Gegner landen früher oder später auch mit einem Kölsch in einer verrauchten Kneipe und singen die bekannten Lieder mit. Jedes Jahr zieht es aber auch viele Neulinge nach Köln. Wo diese sich am besten umsehen sollten, wird im Folgenden etwas genauer erklärt.Fakt ist, dass man nach Köln muss, wenn man den deutschen Karneval in all seiner Vielfalt erleben möchte. Und so zieht es jedes Jahr richtig viele Touristen nach Köln, die sich dort unter die Einheimischen mischen. Auffallen tun sie dort nicht, denn unter anderem gibt es Faschingkostüme für Männer, die nicht einmal vermuten lassen, dass sich ein Mann darin befindet. Unter anderem sollte man daher daran denken, dass man sich rechtzeitig ein Hotel mietet, da diese zu dieser Zeit irgendwann restlos voll sein werden. So könnte es jetzt schon zu spät sein, da viele schon Monate vorher wissen, wann sie in Köln sein werden. Die passende Verkleidung ist das A und O. Es gibt dabei nur zwei Regeln. Zum einen soll man damit auffallen, zum anderen sollen sie kreativ sein. In verschiedenen Online-Shops gibt es unzählige Varianten, von sehr teuer bis recht günstig. Doch die besten Kostüme müssen nicht gleichzeitig die teuersten sein. Man muss sich auf jeden Fall ein paar Gedanken machen, denn die schlechtesten Kostüme sind die der Frauen, die den Karneval nur dazu nutzen, um sich freizügig auf den Straßen zu zeigen, wie man es das ganze Jahr nicht machen könnte, ohne dabei mit einer Prostituierten verwechselt zu werden. Ein weiterer Tipp ist, dass man sich etwas Wasser zu den Umzügen mitnehmen sollte, denn bei den ganzen Schnäpsen und allgemein dem vielen Alkohol ist es wichtig, den Körper halbwegs hydriert zu halten, wenn man lange oder gar mehrere Tage Spaß am Karneval in Köln haben möchte. Des Weiteren kann es immer wieder zu Körperkontakt kommen. Vor allem die Frauen werden pausenlos von besoffenen Herren angegraben und angefasst. Es gehört in Köln in einem gewissen Ma0 dazu, dennoch darf man sich auch hier nicht zu viel gefallen lassen.

Posted in Köln | Leave a comment